Dienstag, 07.09.2021 | Autor: Mario Hönl | News

Verabschiedung Präsidentin LUA


Vor wenigen Tagen (Ende August 2021) haben wir als sicherheitstechnischer Dienstleister auch die Gelegenheit gehabt, uns von der langjährigen Präsidentin der Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen in Sachsen – Frau Dr. Gerlinde Schneider zu verabschieden. Frau Dr. Schneider geht nach fast 30 Jahren im Institut offiziell in den Ruhestand. Ihr oblag die fachliche und organisatorische Leitung der LUA zur Erfüllung der nach dem Gesetz über den Öffentlichen Gesundheitsdienst in Sachsen zugewiesenen Aufgaben. Das beinhaltete insbesondere die Ausrichtung und fortwährende Anpassung der Untersuchungs- und Gutachtertätigkeit zur Gewährleistung der öffentlichen Gesundheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes an den gesetzlichen Grundlagen von EU, Bund und Land. Aber auch das umgehende Reagieren auf besondere Ereignisse und Situationen, wie beispielsweise die Afrikanische Schweine- oder Geflügelpest, Corona, gentechnisch veränderte Organismen (GVO) in Honig, Rückstände, unerwünschte Substanzen in Lebensmitteln, die eine schnelle Diagnostik, gesicherte Untersuchungsergebnisse und Befunde sowie eine Expertise der Fachleute erfordern.

 

 

 

 

 

 

Seit Anfang 2019 sind wir als externer sicherheitstechnischer Dienst für die LUA tätig. Der LUA obliegen allein die amtlichen Untersuchungen und Begutachtungen auf den Gebieten der Humanmedizin, Lebensmittelsicherheit und Veterinärmedizin in Sachsen.

Wir wünschen Frau Dr. Schneider auch auf diesem Weg alles Gute.

Referenzen

Vor wenigen Tagen (Ende August 2021) haben wir als sicherheitstechnischer Dienstleister auch die Gelegenheit gehabt, uns von der langjährigen Präsidentin der Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen in Sachsen – Frau Dr. Gerlinde Schneider zu verabschieden. Frau Dr. Schneider geht nach fast 30 Jahren im Institut offiziell in den Ruhestand. Ihr oblag die fachliche und organisatorische Leitung der LUA zur Erfüllung der nach dem Gesetz über den Öffentlichen Gesundheitsdienst in Sachsen zugewiesenen Aufgaben. Das beinhaltete insbesondere die Ausrichtung und fortwährende Anpassung der Untersuchungs- und Gutachtertätigkeit zur Gewährleistung der öffentlichen Gesundheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes an den gesetzlichen Grundlagen von EU, Bund und Land. Aber auch das umgehende Reagieren auf besondere Ereignisse und Situationen, wie beispielsweise die Afrikanische Schweine- oder Geflügelpest, Corona, gentechnisch veränderte Organismen (GVO) in Honig, Rückstände, unerwünschte Substanzen in Lebensmitteln, die eine schnelle Diagnostik, gesicherte Untersuchungsergebnisse und Befunde sowie eine Expertise der Fachleute erfordern.

 

 

 

 

 

 

Seit Anfang 2019 sind wir als externer sicherheitstechnischer Dienst für die LUA tätig. Der LUA obliegen allein die amtlichen Untersuchungen und Begutachtungen auf den Gebieten der Humanmedizin, Lebensmittelsicherheit und Veterinärmedizin in Sachsen.

Wir wünschen Frau Dr. Schneider auch auf diesem Weg alles Gute.